Auf den Hund gekommen

Da wir beide schon als Kinder mit Hunden aufgewachsen sind, war für uns schon beim Zusammenziehen klar, dass sobald wir eine geeignete Parterre-Wohnung haben, wir uns einen Hund anschaffen werden.  Am 1. Januar 1996 zog dann Pascha, ein Bernhardiner-Welpe, bei uns ein. Seither sind wir nicht mehr vom Hundevirus losgekommen. In den letzten 21 Jahren begleiteten uns dann noch Filou und Carramba (zwei Engisch Cocker Spaniel) sowie Lady und Danny Boy (zwei Deutsche Doggen) durchs Leben.

Einmal Dogge - immer Dogge
Seit August 2016 ist nun Mickey unser neues Familienmitglied und treuer Wegbegleiter. 
Er liebt die Menschen abgöttisch und möchte wenn möglich auf den Schoss oder Arm genommen werden, dabei vergisst er, dass er keine 9 kg (Welpengewicht) mehr wiegt. 
Als Doggenbub ist er mit 78 cm Risthöhe und knapp 60 kg sehr klein geraten. Dafür rennt er umso sportlicher und agiler durch den Alltag und am liebsten über jedes Hindernis und jeden Baumstamm. Eine Power-Dogge die gerne zum Känguru mutiert und lustige Luftsprünge macht. Wir lieben ihn - unseren kleinen verschmusten Clown!

 

Unsere Mini-Clown-Dogge

  • Mickey au Royaume de Leyla

 

Hinter der Regenbogenbrücke aber für immer in unseren Herzen. 

  • Pascha (Angelo vom Schwyzerländli)
  • Filou und Carramba
  • Lady (Olivia vom Blauen See)
  • Danny Boy (Apard von Latega)